Ubisoft’s Anno geht in die nächste Runde

Nach Anno 1602, 1503, 1701 und 1404 gehen die Entwickler des Hauses Related Designs diesmal in eine komplett “neue Welt”.

Willkommen Anno 2070.

Als dies bekannt wurde, gab es Skepsis unter den Stamm- und Testspielern bei Ubisoft. Doch diese legte sich bald, nachdem die ersten Spielbaren Demos freigegeben wurden. Viele Fragen sich aber nun immer noch: Warum?

Das Team rund um Chris Schmitz (Producer Anno 1404 und 2070) hatte viele Idee, von einer Zeit kurz vor Christi Geburt bis hin zum Zeitalter der Wikinger. Doch damit waren sie nicht wirklich zufrieden, bis schließlich die Idee kam sich eine vollkommen neue Welt und Epoche zu begeben. In die Zeit nach dem uns noch unbekannten, durch das Klima ausgelöstem, Kataklysmus.

Anno bleibt Anno. Das war den Entwicklern wichtig, und somit bleibt das Spielprinzip gleich. Man muss seine Stadt mit den immer mehr schwindenden Ressourcen der noch vorhandenen Welt ernähren. Erstmalig mit der neuen Ressource “Energie”.

Auch komplett neu im Spiel, die Fraktionen. Am Anfang entscheidet man sich für eine der beiden Fraktionen:

-Die Eco.  Ökologisch veranlagt und mit Bedacht auf die Umwelt.
-Die Tycoons. Ökonomisch veranlagt, mit Bedacht auf Effektivität.

Erste Bilder findet ihr hier bei Youtube und eine ausführlich Berichterstattung bei Computerbild.

Dieser Beitrag wurde unter News, Sonstiges abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Ubisoft’s Anno geht in die nächste Runde

  1. Meine Eindrücke von dieser sehr frühen Version (wird sich sicher noch einiges ändern^^)

    Was mir gefällt:
    – frisches Szenario
    – 2 angenehm unterschiedliche Spielweisen
    – grundlegendes Spielprinzip bleibt gleich
    – neue energie-ressource
    – mega-bauwerke
    – ponton-inseln

    Was mir nicht so gefällt:
    – zu viele Überstrahleffekte
    – Boote bewegen sich zu ruckartig

    Was ich mir noch wünsche:
    – direktes! einheitensystem (nicht wie bei 1404)
    – eine ordentliche Kampage (wie bei 1404)
    – rationale ki in sachen diplomatie & aufbau (nicht wie bei 1404)
    – gute balance zwischen ecos und tycoons

    Ersteindruck:
    sehr gut! wenn das anno-prinzip gut umgesetzt wird kann bei der frischzellenkur eigentlich nix schief gehen.